fbpx

Als Business Mom zuversichtlich Lösungen finden

Entdecke dein Konzept, um mit schwierigen Themen und Menschen umzugehen!

Ausgangslage
Eigene emotionale Stabilität und erfolgreiche Zusammenarbeit, sei es mit eigenen Mitarbeiter*innen, Kooperationspartner*innen, aber auch Kunden/Klienten oder Lieferanten sind wesentliche Faktoren im Business. Gerade in einer Zeit wie dieser, wo die Welt und unsere Werte sich im Wandel befinden, vieles Unvorhersehbar wird und Planen sich nicht mit „haben wir immer schon so gemacht“ lösen lässt, entscheiden gelungene Business Beziehungen über Hop oder Drop. Holprige globale Bedingungen setzen Menschen unter Druck, dann finden Konflikte, Missverständnisse und sonstige Schwierigkeiten einen perfekten Nährboden.

Doch viele fühlen sich unsicher oder überfordert, wenn es schwierig wird mit anderen Menschen. Unser Steinzeit-Denken schlägt zu: Flucht, Angriff oder Erstarrung.

Ergreife die Initiative als Business Mom und arbeite an deinem Konzept für schwierige Situationen.

In diesem Online Vortrag möchte Stefanie dir von wesentlichen Faktoren erzählen, die dein Konzept mit schwierigen Themen und Menschen umzugehen, bestimmen.
An welchen Schrauben kannst du selber drehen, um stabiler im Umgang mit Konflikten zu werden und dich gelassener zu fühlen?
Und welche ganz konkreten Werkzeuge gibt es, die du im Alltag anwenden kannst?

Stefanie unterstützt dich:
– Durch Hintergrundinformationen und reflektierende Fragen
– Durch Anregungen für den Business Moms Alltag
– Durch konkrete Werkzeuge (z.B. Checklisten, Gesprächsvorbereitungen oder Strukturen für Gespräche) für den Anwendungsfall

Über DI (FH) Stefanie JIRGAL
Stefanie beschreibt sich selbst als Reiseleiterin in schwierigen Situationen für Unternehmer*innen, sowie Brückenbauerin zwischen Menschen und ihren Positionen. Sie arbeitet selbstständig als Wirtschaftsmediatorin und Teambuilderin. In Tulln leitet sie die Gemeinde-Initiative „Stadt des Miteinanders“.
Stefanie träumt von Organisationen, wo Menschen gerne und erfolgreich arbeiten, weil sie sich gegenseitig vertrauen und Konflikte als gemeinsame Lernerfahrung sehen.
Kontakt: www.loesungsorientiert.at

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code