fbpx

good vibes only oder zu deutsch: „Positive Stimmung!“

Ja – wer mir auf Facebook oder auch Instagram folgt, kennt das schon von mir – so ist mein Motto seit Monaten und in meinem Newsletter fordere ich viele andere Business Moms wöchentlich auf, ebenfalls positiv zu sein und zu bleiben. Mein Anliegen an die Business Mom Community ist, dass wir immer wertschätzend miteinander umgehen und uns mit einem positiven Mindset begegnen – denn dann können auch wunderbare Dinge enstehen.

5 wesentliche Dinge, die mich dazu bewegen, jeden Tag positiv zu bleiben sind:

  • ich will nicht nur ein Vorbild für meine Kinder sein, sondern 
  • auch euch motivieren, inspirieren und dabei begleiten, ein positives Mindset zu behalten, und 
  • ich will meinen Kund*innen ehrlich und gut gelaunt begegnen – denn wer kauft schon gerne von einer grantigen Person?
  • mit einem Lächeln im Gesicht geht einfach alles viel leichter – davon bin ich absolut überzeugt.
  • Last but not least: jede vermeintlich unangenehme Situation hat 2 Seiten – ich entscheide mich für die positive (zugegeben, manchmal nicht im ersten Moment, aber mit etwas Abstand gelingt es dann auf jeden Fall)

Mein Aufruf:

Hier möchte ich nun vielen Business Moms aus dem Netzwerk ebenfalls die Bühne geben und ihre genialen Entwicklungen, ihre Dankbarkeit und ihre positiven Vibes zu versprühen und mit euch zu teilen! Denn gerade trotz oder vielleicht auch wegen Corona, ist vieles möglich geworden! Es wurde ungeahnte Kreativität freigesetzt, mutige Schritte wurden getan, viele Ideen wurden geschmiedet und umgesetzt, Kooperationen sind entstanden und noch so vieles mehr…. Meinem Aufruf sind schon einige gefolgt, hier also ihre Geschichten:

KATHARINA KOHLBACH

Corona hat mir sehr viel positives gebracht:

Ich habe endlich erkannt, wie sehr ich liebe, was ich tue und mich getraut ganz ins kalte Wasser zu springen. Das Leben ist zu kurz für einen faden Job.

Ich habe den Glaubenssatz, dass man meine Leidenschaft, die Naturkosmetik nur Live lernen kann über Bord geworfen und unterrichte nun sehr erfolgreich online

Ich bekomme so viele tolle Rückmeldungen von Teilnehmerinnen aus ganz Österreich, Deutschland und der Schweiz, die sehr froh sind in diesen Zeiten gemeinsam zu werkeln und etwas neues zu lernen.

Ich bin in eine digitale Gemeinschaft hineingewachsen und hätte vorher nicht geglaubt, dass man sich gegenseitig so unterstützen und motivieren kann obwohl man sich noch nie gesehen hat.

Wir sind in unserer Hausgemeinschaft auf wunderbare Weise zusammengewachsen und wissen nun ganz sicher, dass immer jemand in der Nähe ist, der aushelfen kann.

Ich habe gelernt mir den Alltag mit regionalen Lieferdienste zu erleichtern und freue mich jede Woche riesig über regionales Gemüse, Cocktail und frische Blumen. Wir sind viel zu viel zu Hause um es uns nicht richtig schön zu machen.

Ich habe gelernt meine Auszeiten wirklich zu schätzen und alles stehen und liegen zu lassen um laufen zu gehen. Egal wie groß der Berg Arbeit scheint. Meinen (mentale) Gesundheit ist wichtiger.

Alles Liebe Katharina

www.katharinaruehrt.com

SOPHIA BOLZANO

Positive Entwicklungen, Liste an Dankbarkeit:

  • Ich habe meine Homepage fertig gemacht – so viel Zeit, wie im März, April hatte ich davor nie.
  • Ich habe entdeckt, was mir wirklich wichtig ist und worauf ich gerne verzichten kann.
  • Ich habe viele neue Impulse erhalten und gehe durch sie gestärkt weiter.
  • Gemeinsam sind wir stark – getragen durch Freunde, Familie und berufliche Kontakte, ist diese Zeit leichter zu ertragen.
  • Ich bin noch nie so viel und intensiv an der frischen Luft gewesen – privat und beruflich.
  • Die Beziehungen zu meinen engsten Lieblingsmenschen hat sich noch mehr intensiviert.

www.sophiabolzano.com

MARIE MEYER-MARKTL

meine positive Entwicklung während der Pandemie umfasst:

  • Online-Coaching ist salonfähig geworden
  • Ich kann an online Netzwerk-Treffen teilnehmen, wo ich in real nicht die Möglichkeit hätte, da meine 2. Tochter noch sehr klein ist

dafür bin ich dankbar:

  • Mehr Zeit mit meinem Mann
  • Ich erspare mir viele Anreisezeiten.

www.fulfilment-at-work.at

CHRISTINE KROPFHOFER

Während der Corona-Zeit hat sich mein „Alltag“ etwas anders gestaltet als bisher – aber dies durchaus im positiven Sinne.

Ich habe viel mehr Zeit im Garten verbracht als in den letzten Jahren – auch, weil mein kleiner Sohn einfach mal gerne draußen spielt. Allein die Möglichkeit eines Gartens und die Erholung, die man dort erfährt, ist unbezahlbar geworden.

Außerdem habe ich die Zeit, die wir trotz Corona mit der Familie und Freunden verbringen durften, viel intensiver wahrgenommen und nicht als Selbstverständlichkeit angesehen.

Und ich habe endlich den Mut gefasst, mir meinen Wunsch von der Selbständigkeit zu erfüllen und noch dazu meine eigene Webseite aufgebaut.

Meditation war mir in diesen Zeiten ein wertvoller Helfer – sie erdet, gibt neuen Mut und lässt mich in vielen Situationen hoffnungsvoller und gelassener in die Zukunft blicken.

Alles in allem habe ich eine vermehrt positive Sicht erhalten: Dankbarkeit für meine Familie, unsere Gesundheit, den Job, die Wohnung – einfach alles, was ich habe und was oftmals im Trubel des Alltag leider ein wenig in Vergessenheit gerät.

www.kropfhofer.at

KATRIN MILCIC

Meine Liste an positiven Entwicklungen trotz Corona:

  •  Ich habe mir neue Tools angeeignet um mein Business auf 100% online um zustellen
  • Ich habe so viele neue Menschen online kennen gelernt, die ich dann live treffen werde
  • Ich habe intensiv an meinem positiven Mindset gearbeitet
  • Ich hatte die Möglichkeit an zahlreichen online Vernetzungstreffen teil zu nehmen ohne meine Kinder fremd betreuen zu lassen
  • Ich hatte mehr Familienzeit
  • Meine Kinder sind durch home schooling viel selbständiger geworden

https://milcickat.ringana.com/

SABINE REITMAYER-WAWER

Meine positiven „Corona“ Erkenntnisse:

  • Business-technisch haben sich etliche neue Möglichkeiten aufgetan! Ich habe vieles einfach ausprobiert. Und ich war quasi „gezwungen“ mehr online zu arbeiten – etwas das ich vorher gerne vermieden habe. Aber Überraschung: für etliche Anliegen meiner Kund*innen und für Workshops gerade zu Themen wie Business Model und Positionierung passt online sehr gut. Und von sich selber ein Video machen und online zu stellen ist gar nicht so schlimm 🙂 Ein positiver Nebeneffekt: online gibt jedem mehr zeitliche & räumliche Flexibilität. Und es ist sogar mein neues Coaching-Formate „Business Mate auf Zeit“ daraus entstanden 🙂
  • Neue Kontakte, die sich zu engen Business-Beziehungen und sogar Freundschaften entwickelt haben, sind entstanden. Ohne virtuelles Netzwerken wäre das nicht möglich gewesen.
  • Alte, eingeschlafene Freundschaften sind wieder „auferstanden“ und der regelmäßige Kontakt – trotz der großen, geografischen Entfernung – ist wieder ein fixer Bestandteil. Danke Video-Call & Co!
  • Das zwar anstrengende Homeschooling hat mich gut verstehen lassen wie mein Kind lernt und wieder ein wenig mehr am schulischen Alltag andocken lassen. Und in punkto Selbstorganisation haben sie definitiv profitiert und es so toll gemacht!
  • Wofür ich auch dankbar bin: wir sind irgendwann dazu übergegangen, im „Corona-Home-Office-Schooling-Alltag“ Dinge einzubauen, die wir im Normalmodus NIE hätten machen können. So wie z.B. mitten am Vormittag an einem Wochentag raus in den frisch gefallenen Schnee zum Schneemann bauen. So einfach kann man Schule sonst nicht verschieben 🙂 Quasi ganz nach dem Motto „im Moment leben“ und „unbeschwerte Momente schaffen“!
  • Ich persönlich habe meine Resilienzfähigkeit erkannt und zu schätzen gelernt. Ein gutes Gefühl zu wissen, auch in „Krisenzeiten“ noch man selber zu sein!
  • Und last but not least – wir sind zuhause echt ein gutes Team! Dafür bin ich besonders dankbar.

www.wawer.at

EVA BAUER

Hier ist meine Liste, wofür ich dankbar bin und was sich im letzten Jahr positiv entwickelt hat:

  • Der 1. Lockdown war für mich der „Tritt“ ins kalte Wasser. Und siehe da: Ich schwamm und kann nun auch Online-Schreib-Workshops abhalten. (Ohne Lockdown wäre ich vielleicht noch immer beim Planen …)
  • Das Corona-Jahr brachte so viele nette Kontakte und Kooperationen mit anderen Selbstständigen.
  • Ich erachte vieles in meinem Leben nicht mehr als selbstverständlich – einen Friseurbesuch zum Beispiel 😉 Nach all den Monaten weiß ich, wer und was mir wirklich abgeht und umso mehr freue ich mich darauf. (Auf das andere werde ich auch in Zukunft „verzichten“.)
  • … und während des Home-Schoolings war die ganze Familie dankbar, dass wir nicht so früh aufstehen mussten 😊

www.zurgutenpr.at

 

Wenn du auch deinen Beitrag zu „positive Vibes“ abgeben möchtest, dann melde dich gerne per E-Mail bei mir! Ich freu mich auf viel positive Stimmung hier bei den Business Moms!

herzlichst, eure

ELISABETH MOLZBICHLER

Mutter von 3 Kindern, Businesscoach und Gründerin der Business Moms Austria

www.businessmoms.at

weitere beiträge