fbpx

Ziele mit Erfolg erreichen – Marie’s 7 effektive Tipps

Feb 2, 2021 | Allgemein, Business Moms schreiben - GASTbeitrag

Ziele mit Erfolg erreichen – Marie’s 7 effektive Tipps

Feb 2, 2021 | Allgemein, Business Moms schreiben - GASTbeitrag

Wie wird dein Jahr 2021 zum vollen Erfolg? In diesem Blog-Artikel bekommst du meine 7 Tipps für dein zur erfolgreichen Zielerreichung kurz & knackig zusammengefasst.

Tipp Nr. 1 „Weiß genau, was du willst“
Was Erfolg genau für dich bedeutet, dass darfst du selbst für dich definieren. Kein Coach dieser Welt und keine Freundin oder Geschäftskollegin kann dir sagen, wann du ein erfolgreiches Jahr hast. Du selbst setzt den Maßstab indem zu dir Ziele steckst. Mach sie so greifbar und konkret wie möglich. Hab keine schwammigen Ziele, sondern beschreibe sie exakt. Hier geht es nicht nur um Kennzahlen, sondern auch (oder vor allem) um das Gefühl, dass du bei der Zielerreichung hast. Am besten visualisiert du das auch. An welchem Ort bist du, wenn du das Ziel erreichst? Wie fühlt sich das an? Wie feierst du den Erfolg? Am besten du schreibst alle Gedanken dazu auf. Malen geht auch. Ganz toll finde ich Vision Boards: sie kombinieren deinen Verstand und dein Herz für dein Business.

Tipp Nr. 2 „Eine gute Planung ist viel wert“
Es passiert so viel am Tag und erst in einer Woche und dann ist schon wieder ein Monat um. So erging es mir als Führungskraft, viel zu viele Bälle waren zu jonglieren und gefühlt ging dann gar nix weiter. Ich war frustriert und hab mir dann damit geholfen, Schwerpunkt-Monate zu setzen. Was bedeutet das? Ich gebe jedem Monat ein Motto, ein Thema auf das ich mich fokussiere. Wenn ich also keine Kund*innen-Termine habe und Zeit, dann widme ich mich dem Schwerpunkt-Thema des Monats.
Apropos Zeit: Verplane deine Woche zu maximal 60%, der Rest geschieht spontan. E-Mail Anfragen, Telefonate, Social Media etc. sind einfach nicht planbar. Sie kommen einfach reingeschneit, mal mehr und mal weniger. Und dennoch: du solltest dafür auch Zeit haben. Plane deine Zeit wie einen Schweizer Käse, hab auch genug Pausen berücksichtigt!
Wie viel nimmst du dir am Tag an Aktivitäten vor? Hab maximal 3 große Aufgaben auf deiner Liste, das sind jene, die jedenfalls erledigt werden sollten. Alles andere fällt unter die Kategorie „nice to have“, also schön, wenn du dafür auch noch Zeit findest.

Tipp Nr. 3 „Mach einen Monatsabschluss“
Du wirst jetzt vielleicht lachen: ich bin der felsenfesten Überzeugung, dass auch ein EPU einen Monatsabschluss braucht. Ich komme ja von einem Konzern, da war es ganz üblich das Monat Review passieren zu lassen. Das hab ich mir nun auch in die Selbstständigkeit mitgenommen. So lerne ich aus meiner Vergangenheit und feiere auch meine Erfolge. 😊
Nimm dir zumindest 30-60 Minuten Zeit um dein Monat Review passieren zu lassen:
a) Feiere dich! Was lief super? Worauf bist du stolz?
b) Was sind deine Learnings? Was hast du gelernt?
c) Schau dir deine Ziele an. Was hatte in dem Monat Zeit und Raum und was hat gefehlt?

Jetzt kannst du diese Erkenntnisse heranziehen und schauen wie du das im nächsten Monat bzw. auch in Bezug auf das gesamte Jahr machen willst. Blicke in die Zukunft und beantworte folgende Fragen.
a) Was kannst du die nächsten Monate besser oder anders machen?
b) Wofür nimmst du dir mehr Zeit und Raum?
c) Was lässt du sein oder verringerst den zeitlichen Aufwand?
Wenn du regelmäßig jedes Monat so eine Reflexions-Übung einbaust, wirst du viel fokussierter und besser deine Ziele erreichen.

Tipp Nr. 4 „Delegiere Aufgaben, die dir keine Freude machen“
Konzentriere dich auf deine Kernkompetenzen und darauf, was du gerne tust. Du musst nicht alles selbst machen, du darfst Aufgaben auch abgeben. Als Business Mom wird von uns erwartet, dass wir eine eierlegende Wollmilchsau sind. Es ist okay, wenn du das nicht bist, denn wer ist das schon?
Ich lagere z.B. grafische Dinge komplett aus. Das gehört nicht zu meinen Kernkompetenzen. Such dir Unterstützung: entweder professionelle oder auch studentische. Eventuell gibt es auch die Möglichkeit, dass die Schwester einer Freundin vielleicht Lust hat, sich deinen Aufgaben anzunehmen. Nimm Geld in die Hand, es wird sich auszahlen! Das verspreche ich dir. Wie viel du bereit bist auszugeben, hängt natürlich von dir ab. Egal, wie du es löst: Wenn du 100% alleine machst, wirst du sehr lange brauchen.

Tipp Nr. 5 „Mach kleine Schritte“
Hast du dir ein großes Ziel vorgenommen? Siehst du nur einen riesigen Berg vor dir? Überlege dir einen Mini-Schritt, den du setzen kannst um deinem Ziel näher zu kommen. „Jede Reise beginnt mit dem ersten Schritt.“
Stell dir es vor wie bei einer Wanderung: Du brauchst viele einzelne Schritte um bis zum Gipfel zu kommen. Vielleicht machst du dazwischen auch mal eine Pause. Vielleicht stellst du auch fest, dass der Gipfel schneller zu erreichen war als gedacht. Es kann aber auch sein, dass dir der Gipfel bei der Wanderung plötzlich gar nicht mehr gefällt. „Die Wege entstehen im Gehen.“ Wichtig ist, dass du ein Ziel vor Augen hast, damit du weißt, was der nächste Schritt ist. Das Ziel darf sich jedoch auch ändern, wenn es sich für dich nicht mehr stimmig anfühlt. Die kleinen Schritte schaffen auf jeden Fall sogenannte „Quick Wins“ und motivieren dich dran zu bleiben.

Tipp Nr. 6 „Hol dir Unterstützung“
Ja! Es ist in Ordnung Hilfe zu holen. Frag nach, wenn du dich nicht auskennst. Frag nach, wenn du an einem Thema schon ewig sitzt und nicht mehr weiter kommst. Teile deine Erfahrungen und tausch dich mit anderen Business Moms aus. Dazu gibt es die Facebook-Gruppe oder auch die Netzwerk-Quickies. Frag deine Kolleg*innen um Rat. Scheu dich nicht! Sie werden dich unterstützen und das nächste Mal bist du wieder dran. 😊 „Eine Hand wäscht die andere“, sagt man wohl dazu.

Tipp Nr. 7 „Sprich über deine Sternschnuppen“
Wurde dir als Kind auch erzählt, dass mit einer Sternschnuppe ein Wunsch in Erfüllung geht, vorausgesetzt, man verrät ihn nicht? Ich darf dir etwas verraten: das ist ein Aberglaube. 😊 Wenn du dir etwas wünscht, dann erzähle doch so vielen Leuten wie möglich davon. Ihre Rückmeldungen und Fragen helfen dir weiter. Vielleicht können sie dir sogar deinen Wunsch erfüllen oder kennen jemanden der dich dem Wunsch näher bringt oder erfüllt.
Erzähle so vielen Leuten wie möglich von deinen Z!ELEN, denn „beim Reden kommen die Leut‘ zam“.

Marie Meyer-Marktl

Als Mama von 2 Mädels hat Marie einen ganz neuen beruflichen Weg eingeschlagen: raus aus den Konzernstrukturen, rein in ihr Leben als Business Mom, voller Fexibilität und Möglichkeiten der Gesaltung. Im Konzern war ihr Erfolg lange das Wichtigste, und doch hat ihr immer etwas gefehlt: die Erfüllung. Und so wundert es uns nicht, dass sie das zu ihrem Beruf gemacht hat:

„Wo Erfüllung & Erfolg sich treffen, beginnt Freude. Jeder soll sich montags denken: „Hurra, ich freue mich auf meine Arbeit.“ Mit meinem Angebot möchte ich einen Beitrag dazu leisten und unterstütze mit Trainings, Workshops und Coachings.“

www.fulfilment-at-work.at

weitere beiträge

MUT? Was ist das?

MUT? Was ist das?

Versuchst du auch Tag für Tag dein Bestes zu geben? Dein Bestes in deinem Business, für deine Familie, womöglich auch noch für deine Freunde, Verein, Sport? Und darf ich dich fragen, wann du das letzte Mal so mutig warst und auch zu deinen Leistungen und Erfolgen gestanden bist? Dich dafür...

mehr lesen
URSULA RESSL

URSULA RESSL

Ursula Ressl Ich freu mich sehr, dass ich euch heute eine ganz besondere Frau mit viel Mut und großem Talent vorstellend darf. In Österreich sind die Wundermoms ja bereits sehr bekannt - und mit dazu ihre Gründerin URSULA RESSL. Das Onlinemagazin und die gleichzeitige Plattform bietet Frauen und...

mehr lesen