Achtsamkeit

Mai 14, 2020 | Business Moms schreiben - GASTbeitrag

Achtsamkeit

Mai 14, 2020 | Business Moms schreiben - GASTbeitrag

Michaela ist Lebens- und Sozialberaterin aus Leib und Seele und möchte in diesem Gastartikel für die Business Moms eine kleine Übung zur Achtsamkeit mit dir machen. Wie du Achtsamkeit ganz leicht und unkompliziert in deinen Alltag integrieren kannst, zeigt sie dir hier....

Liebe Business Moms, 

mein Name ist Michaela und ich möchte euch heute hier eine sehr wirkungsvolle, achtsame Übung für den oft stressigen Spagat zwischen Familie  und Business mitgeben. Gerade in diesen Zeiten ist es doch ganz oft so: Schule daheim, kochen, Business, Kunden gewinnen, Haushalt machen, Mutter sein, Partnerin sein, Ruhe finden, Frau sein wollen … kreative neue Ideen entwickeln … das alles unter einen Hut zu bringen, huff!! 

Da kann frau ganz ordentlich ins Straucheln kommen. 

Auf meinem eigenen Weg in die kraftvolle, liebevolle und authentische Achtsamkeit und in der Begleitung vieler Frauen auf ihrem achtsamen Weg in ihren Wohlfühlkörper kann ich folgendes sagen: so banal es auch klingen mag, ein erster wichtiger Schritt  dieses Hamsterrad anzuhalten ist es, ACHTSAME MOMENTE ins Leben zu bringen. Achtsamkeit bedeutet für mich kurz gesagt, Deine Bedürfnisse wahrzunehmen UND sie auch zu erfüllen. Dein Körper, Deinen Emotionen sprechen mit Dir und sind Deine besten Freunde! 

Achtsame Momente sind kleine, zarte Pflänzchen der Stille. Sehr gut funktioniert das zum Beispiel beim Essen. Du brauchst Dir nicht extra Zeit zu nehmen, essen DARFST Du sowieso. Dazu hab ich eine kleine, feine Übung für Dich:

Mach es Dir richtig schön gemütlich beim Essen, zünde Dir ein Kerzerl an, hol Dir eine schöne Serviette dazu und atme, bevor Du zu essen beginnst einmal gaaanz tief durch. Nimm wahr, wie Du am Tisch sitzt. Du kannst versuchen Dankbarkeit zu fühlen, dass Du ein gutes und gesundes Essen auf Deinem Teller hast. Schätze es, dass Du Dir Zeit genommen hast, Dir etwas Leckeres vorzubereiten. Zolle Deinen Vorbereitungen Respekt. Nun schau Dir Dein Essen einen Moment lang an. Und dann rieche an Deinem Essen. Ja Du hast richtig gelesen. Rieche an Deinem Essen. Neben den Augen hat auch Deine Nase Hunger. 

Und dann fang an zu essen. Wie fühlt sich Deine Nahrung im Mund an? Versuche zu kauen, bis sich ein automatischer Schluckreflex einstellt. Konntest Du ihn wahrnehmen? 
Erlaube Dir zu essen, bis Du richtig angenehm satt bist. Bis Du Dich richtig schön GENÄHRT FÜHLST. 

Das ist eine kleine Einführungsübung in das große, weite Feld von ACHTSAM ESSEN – ACHTSAM LEBEN. Wenn Du sie in Dein Leben integrierst wird sich Veränderung zeigen! 

Ich wünsch Dir ganz viel Freude dabei, “Deine Dir ureigene Form zu entfalten.” In Dir drinnen genau so wie durch Deinen Körper. Achtsamkeit ist ein wunderbarer Wegbegleiter auf diesem Weg und hat die Tendenz, sich auf alle Lebensbereiche auszudehnen. Und das ist wunderbar, nicht wahr? LEICHTIGKEIT für KÖRPER und GEIST. Das wünschen wir uns doch alle so sehr. 

Ich freue mich sehr, wenn Du mir / uns sagst, wie es Dir dabei gegangen ist!

Be mindful

Deine Michaela 

Michaela H. Hauser

Michaelas Passion ist es Menschen zu begleiten, in ihre ureigene Form zu kommen und ihre Potentiale zu entfalten. Sie beschreibt sich selbst als Freigeist, Visionärin und Menschenforscherin. Michaela ist Lebens- und Sozialberaterin aus Leib und Seele.

Michaela H. Hauser – www.unterwegs-sein.org

weitere beiträge