Spass am Sprechen

Mrz 8, 2020 | Business Moms schreiben - GASTbeitrag

Spass am Sprechen

Mrz 8, 2020 | Business Moms schreiben - GASTbeitrag

"Hört sich nach ganz schön viel Arbeit für die selbstverständlichste Sache der Welt an."

Wenn ich über den „Spaß am Sprechen“ erzähle schauen mich die meisten verwundert an. Manche sind irritiert, merken aber schnell, dass viel Ernst dahinter steckt, andere fragen sich, ob an der alltäglichsten Sache der Welt etwas Besonderes dran ist. Auch wenn jede und jeder tagtäglich mit anderen Menschen in Kommunikation tritt, so hat doch mancher seine liebe Not mit dem Sprechen. Da ist einmal das Sprechen vor Anderen.

Häufig handelt es sich hier um eine äußerst unliebsame Disziplin: Man steht ausgestellt vor einem Publikum, wird angestarrt, geprüft und beurteilt, soll aber tatsächlich informativ, unterhaltsam und gelassen wirken. Und – im besten Fall auch noch Spaß vermitteln und spontan locker Fragen beantworten. Dann ist da die Kommunikation mit den Anderen bei denen man sich ganz fest vornimmt endlich einmal genau das zu sagen, was man für wichtig hält. Man wünscht sich nie mehr Ärger über sich selbst zu verspüren, wenn man wieder mal drum herum laviert und sich im Sinne der vermeintlichen Diplomatie streichelweich verhalten hat. Und dann gilt es auch noch schlagfertig im (Berufs-) Alltag zu sein, Situationen richtig einzuschätzen, auf Kundenwünsche freundlich aber bestimmt einzugehen, das Verkaufsgespräch angenehm zu gestalten und mit Überzeugung seinem Gesprächspartner gegenüber zu stehen.

Hört sich nach ganz schön viel Arbeit für die selbstverständlichste Sache der Welt an. Nun sollte also der Spaß daher kommen. Aber wie? Souveränes Sprechen ist selten angeboren. Natürlich gibt es Menschen, die die Fähigkeit besitzen vorzutreten, zu sprechen, sie selbst zu sein und mit sich zufrieden zu bleiben. Aber wenn man die Kunst – und es ist eine Kunst – des souveränen Sprechens  nicht perfekt beherrscht handelt es sich keineswegs um eine Schwäche. In Zeiten der notwendigen Selbstvermarktung geht man nur zu häufig davon aus, dass adäquates Sprechen vor und mit anderen zur Grundausstattung  jeder Persönlichkeit gehört. NEIN! Denn genau da liegt der Denkfehler.

Es gab Zeiten, in denen Rhetorik und Konversation Unterrichtsfächer waren. Das bedeutet zumindest, dass man Sprechen vor und mit Anderen lernen kann und sich nicht weiter mit dem berühmten „Kloss im Hals“ oder aufreibender Nervosität herumärgern muss. Beim „Spaß am Sprechen“ geht es darum mit tollen Möglichkeiten ausgestattet zu werden die jeder Mensch erlernen kann und die man bereits lange vor dem geplanten Einsatz beherrscht. Nicht erst wenn man sich unbehaglich fühlt und in einer schwierigen Situation ist. „Spaß am Sprechen“ bedeutet tatsächlich die richtigen Worte in der jeweiligen Situation zu finden und damit sein volles Potential im Moment entfalten zu können. Und dann fängt es an richtig Spaß zu machen!

YVONNE ZAHN

Auf ihrem beruflichen und privaten Weg hat Yvonne sehr viele Menschen kennengelernt, für die Angst vor dem Scheitern, vor dem sich unter Wert verkaufen oder die allgemeine Nervosität zu einer wiederkehrenden mehr oder weniger starken Belastung wurde. Aus diesen Erkenntnissen hat sie über lange Jahre ein System entwickelt, das einen neuen Zugang zum Sprechen und zur Leichtigkeit in der Kommunikation mit Anderen führt.

Yvonne Zahn – Perfekter Auftritt

weitere beiträge