fbpx

URSULA RESSL

von | Sep 20, 2021 | Allgemein, Business Mom Story

URSULA RESSL

von | Sep 20, 2021 | Allgemein, Business Mom Story

Ursula Ressl

Ich freu mich sehr, dass ich euch heute eine ganz besondere Frau mit viel Mut und großem Talent vorstellend darf. In Österreich sind die Wundermoms ja bereits sehr bekannt – und mit dazu ihre Gründerin URSULA RESSL. Das Onlinemagazin und die gleichzeitige Plattform bietet Frauen und Müttern einen Raum, um sich auszutauschen, zu informieren und zu unterstützen. Ursula entschied sich im April 2021 – selbst eine Mama – dazu die Wundermoms zu gründen, um vor allem auch nach einem Jahr Pandemie eine Community für Frauen und Mütter zu schaffen. Was sie dabei bewegt und antreibt erfahrt ihr hier in der Story.

Bevor Ursula sich selbstständig gemacht hat, konnte sie einige berufliche Erfahrungen sammeln. So war sie lange Zeit angestellt, in leitenden Positionen der Medienbranche tätig, hat Magazine herausgegeben und kreativ, sowie geschäftsführend gearbeitet. Sie schaut auf diese Zeit sehr positiv zurück, obwohl sie nach 15 Jahren das Gefühl hatte, es muss sich etwas ändern, irgendwie fühlt sich das Ganze nicht mehr richtig an. Also wagte Ursula den Schritt in die Selbstständigkeit und steckt unglaublich viel Herzblut und Leidenschaft in ihr Business.

„Das Netzwerk an Kontakten, das ich mir dadurch aufbauen konnte, half (und hilft) mir auch bei meiner Selbständigkeit extrem weiter.“

Ursula beschreibt ihren neuen Weg als sehr inspirierend und sieht vor allem als Mama viele Vorteile in der Selbstständigkeit. Da ist zum einem die freie Zeiteinteilung, aber auch die eigene Entscheidung, welche Projekte sie als Creative Director übernehmen möchte. Eine große Hilfe bei der Vereinbarkeit von Unternehmertum und Selbstständigkeit ist dabei auch ihr Mann, der genauso wie sie viel im Home Office arbeitet und auch viel Zeit mit der gemeinsamen Tochter verbringt, sodass sich Ursula zeitweise wirklich zu 100% auf ihr Business konzentrieren kann.

Erst zu einem späteren Zeitpunkt Mama zu werden war für Ursula eine sehr bewusste Entscheidung. Sie wollte beruflich noch viele Erfahrungen sammeln und wie sie sagt „einiges erledigen“. Da sie so nie Rücksicht auf eine bestimmte familiäre Situation nehmen musste, konnte sie das auch erfolgreich. Rückblickend weiß sie: Genau deswegen haben sich ihr Möglichkeiten wie die Karriere in der Medienbranche oder die Gründung des eigenen Start-Ups eröffnet.

Mittlerweile ist sie Mama einer 2,5-jährigen Tochter, und noch im Oktober kommt ihr Sohn zur Welt. Als selbstständige Mama hat sich natürlich einiges verändert. Ihr ist dabei besonders wichtig, dass die Familie gemeinsam eine bestimmte Balance findet und dass sich dabei jedes Familienmitglied wirklich wohl fühlt. Nur so ist für sie ein konstruktives Arbeiten ohne schlechtes Gewissen für alle Beteiligten möglich.  

 „Kurz zusammengefasst, ist das Arbeiten mit Kind/ern natürlich ein anderes. Zeiteinteilung muss neu gelernt werden und wenn man, so wie ich, seine Kinder nicht ganztags abgeben will, kann man auch nicht immer ganz so, wie man gerne möchte.“ 

Ursula ist aktuell im Mutterschutz und hat im Sommer noch besonders viel Zeit mit ihrer Tochter verbracht, bevor im Oktober dann die große Veränderung mit dem zweiten Kind ansteht. Ihre Erkenntnis zur Selbstständigkeit als Mutter?

„Im Sinne eines wilden, frechen und wunderbaren Lebens mit Kindern, in dem Pläne oft Beine bekommen und sich verselbständigen bzw. flexibel gestaltet werden müssen, um irgendwann an ein Ziel zu kommen, ist eines meiner Lebens Zitate das folgende: ‚Man muss noch ein wenig Chaos ins sich haben, um einen tanzenden Stern zu gebären.‘ Friedrich Nietzsche.“

Ihr könnt Ursula und ihre Projekte im Internet hier finden:

www.wundermoms.at / www.ursularessl.com 

weitere beiträge

MARTINA NOVAK

MARTINA NOVAK

MARTINA NOVAK Corona und der Lockdown hat uns alle in irgendeiner Weise beeinflusst und beschränkt. So auch Martina Novak und ihr Biolino Institut. Ganze sechs Monate mussten ihre Räumlichkeiten geschlossen bleiben. Martina musste sich wie wir alle an die neue...

mehr lesen