So startest du erfolgreich deine PR

Apr 16, 2020 | Business Moms Blog, Business Moms schreiben - GASTbeitrag

So startest du erfolgreich deine PR

Apr 16, 2020 | Business Moms Blog, Business Moms schreiben - GASTbeitrag

Eva Bauer schreibt in ihrem Gastbeitrag über die 5 wichtigsten Tipps, wie du mit deiner eigenen PR starten kannst.

„Ich möchte mein Unternehmen bekannt machen.“

„Ich möchte mehr KundInnen ansprechen.“

„Ich möchte in die Zeitung.“

Das sind die Wünsche, die selbstständige Business Moms über PR (also Public Relations), Werbung und Marketing nachdenken lassen.
Ganz egal, mit welcher Maßnahme du startest:

Diese 5 Tipps solltest du auf jeden Fall beherzigen, um eine gute PR und somit mehr Bekanntheit und ein gutes Image zu bekommen.

Tipp 1: Je genauer du weißt, was du anbietest, umso klarer kannst du kommunizieren.
Wofür stehst du und dein Unternehmen? Je konkreter du dein Angebot und Produkt beschreiben kannst, desto leichter wirst du eine glasklare Kommunikation rundherum aufbauen. Und umso stimmiger wird deine Botschaft zu deinem Erscheinungsbild wie Corporate Identity passen (Stichwort Markenaufbau).

Tipp 2: Leg dir eine Kommunikationsstrategie und einen Plan zu.
Bevor du mit deiner PR beginnst, denk über deine Kommunikationsziele nach: Was willst du z. B. mit Pressearbeit, einem Newsletter, mit deinem Blog, einem Podcast oder mit einem „Tag der offenen Tür“ erreichen? Mehr Bekanntheit? Mehr KundInnen, mehr Umsatz? Hinterfrage deine Ideen (auch wenn du von ihnen begeistert bist oder alle anderen es schon machen). Plane realistisch und trage Arbeitszeiten für deine PR-ToDos als fixe Termine im Kalender ein.

Tipp 3: Welche Menschen sollen bei dir kaufen? Und warum?
Tja, bei dieser Frage schummeln sich viele GründerInnen gerne drüber. Aber „alle“ zu erreichen, ist anstrengend: Es kostet dir viel Zeit und Geld – und du hast viel Streuverlust. Überleg dir, wer deine WunschkundInnen sind und sprich sie konkret mit deinen PR-Maßnahmen an. (Das erleichtert dir deine Pressearbeit, weil du dann gezielt einzelne Ressorts oder Fachzeitschriften anschreiben kannst.)

Tipp 4: Sprich die Sprache deiner KundInnen.
Je nachdem, wer deine WunschkundInnen sind, wirst du sie mit du oder Sie ansprechen, wirst einen lockeren oder seriösen Umgangston auf deiner Website, in Social Media oder in Folder und Geschäftsbriefen pflegen. Der Ton sollte zu dir und zu deiner Zielgruppe passen.

Hol deine KundInnen jedenfalls ab: Sie oder er hat ein Problem und sucht eine Lösung dafür. Mit welchen Worten beschreiben sie das Problem? Sie verwenden oft andere Begriffe für deine Dienstleistung oder dein Produkt als du. (Zusätzlicher Tipp: Eventuell sind das wichtige Keywords für die Suchmaschinenoptimierung deiner Texte.)

Tipp 5: Tue Gutes und rede darüber …
… – so wird PR gerne in einem Satz beschrieben. Aber wie und wo anfangen bei der heutigen Fülle an Möglichkeiten in Social Media und klassischen Medien?

  • Konzentriere dich auf wenige „Kanäle“ und zwar jene, wo du deine Zielgruppe sicher triffst und die du zeitlich gut bespielen kannst. (Du musst nicht überall sein: auf Facebook, Instagram, Twitter, Pinterest, LinkedIn, Xing usw., gleichzeitig einen Blog, YouTube-Kanal und Podcast betreiben, jeden Tag einen Newsletter ausschicken, Pressearbeit und regelmäßig Veranstaltungen machen.)
  • Bespiele diese ausgesuchten Kanäle jedoch regelmäßig.
  • Halte Kontakt mit deinen Fans, Followers und AbonnentInnen. Beantworte ihre Fragen, reagiere auf ihre Kommentare – PR ist Kontaktpflege!
  • Der Kunde ist König.“: Ob ein/e KundIn oder ein/e JournalistIn dein/e AnsprechpartnerIn ist – stell ihnen Infos zur Verfügung, die für sie interessant sind. Meiner Erfahrung nach ist das einer der Knackpunkte für erfolgreiche PR: Wir erzählen zu oft zu abstrakte Geschichten, die wir selbst interessant finden. Hingegen erzählen wir aber nicht die Aspekte, die die KundInnen oder JournalistInnen tatsächlich interessieren. Oft aus einer Betriebsblindheit heraus, weil Hintergründe für uns normal und nicht mehr erzählenswert sind.

Zum Schluss: Pflege deine PR

Damit du und dein Unternehmen bei den „richtigen“ WunschkundInnen bekannt wirst, braucht es eine gewisse Zeit und Ausdauer.
Wie in einem Garten gehören die PR-Pflänzchen gehegt und gepflegt, damit sie gut wachsen 😊
Dafür wünsche ich dir viel Erfolg!

 

Wenn du einen kompakten Einstieg in die PR suchst:

Evas „PR-Leitfaden für GründerInnen“ gibt dir eine übersichtliche Schritt-für-Schritt-Anleitung zu deiner Kommunikationsstrategie. Viele Arbeitsblätter und Checklisten helfen dir, deine WunschkundInnen und den für dich passenden Kommunikations-Mix zu finden sowie deine Pressearbeit zu starten.

Hier der Link zum PR-Leitfaden für GründerInnen

EVA BAUER

ist selbstständige PR-Beraterin, Texterin und Mama von zwei Kindern in Wien.

Mit kluger Kommunikationsberatung, wirkungsvoller Pressearbeit und ansprechenden Texten verhilft sie GründerInnen, Selbstständigen und KMUs zu einer guten PR.

 

www.zurgutenPR.at

https://www.facebook.com/zurgutenpr

weitere beiträge

Netzwerken für Anfänger (Teil 2)

Netzwerken für Anfänger (Teil 2)

Um Paul Watzlawik zu zitieren… „Man kann nicht nicht kommunizieren“ – und ähnlich ist es auch beim Netzwerken – es ist unmöglich nicht zu netzwerken. Aber wie fängst du am Besten an? Netzwerkst du vielleicht bereits – ohne es bewusst wahrzunehmen und zu wissen? Heute möchte ich dir einen Überblick...

mehr lesen