PR ohne Agentur? Wie bekomme ich das als Business Mom hin?

Apr 29, 2020 | Business Moms schreiben - GASTbeitrag

PR ohne Agentur? Wie bekomme ich das als Business Mom hin?

Apr 29, 2020 | Business Moms schreiben - GASTbeitrag

Eva Primavesi ist PR-Expertin und hilft Business Moms - ganz ohne Agentur - in den Medien sichtbar zu werden. Ob in der Zeitung oder im Fernsehen - PR ohne Agentur funktioniert. Eva gibt dir besondere Tipps dafür!

 

Du bist schon länger selbstständig und du hast es noch nicht so wirklich geschafft, dir in deiner Branche einen Namen zu machen? Es könnten sich, deiner Meinung nach, ruhig mehr Kunden bei dir melden?

Sichtbarkeit und Reichweite sind wichtig für dein Business. Menschen müssen von dir und deinem Angebot hören, denn nur wenn die Leute von dir wissen, können sie auch bei dir kaufen!

Pressearbeit ist ein sehr mächtiges Tool! Und noch dazu kostenlos.
Viele von euch wissen instinktiv: „Ja, große Artikel über mich und mein Business, das wär was! Die lesen ganz viele Menschen, im besten Fall meine potentiellen Kunden“. Als ich selbst unlängst im Fernsehen war, war ich überrascht wie viele Menschen mich danach darauf angesprochen haben! Unbestritten: Berichte in den Medien bringen uns eine enorme Reichweite, die wir uns alle wünschen.

Public Relations ist also eine hohe Kunst? Ein Buch mit sieben Siegeln?
Wenn man den schwarz gekleideten Agenturbossen glauben will, dann geht das wohl nicht ohne Agentur. Oder doch?

Das kann dir vorweg von meiner Erfahrung erzählen:

  • Journalisten freuen sich, wenn sie mit den Experten direkten Kontakt haben, und keine Agentur dazwischen geschalten ist. Das macht es für sie meist mühsamer.
  • Journalisten brauchen auch kein PR-bla bla, sie wollen den Menschen dahinter kennenlernen und die Geschichten, die sie erzählen können.
  • Wenn du die Expertin auf deinem Gebiet bist, warum sollte eine Agentur dein Fachwissen den Journalisten besser schmackhaft machen können?

OK – ich hör dich schon sagen: 

„Aber ich kenne doch keine Journalisten!“
Das macht nichts. Musst du auch nicht. Journalisten freuen sich über neue Gesichter! Sie wollen ihren Lesern Abwechslung und mehr Meinungen bieten und suchen oft händeringend nach Experten. Immer dieselben weißhaarigen Schlipsträger machen das Blatt nicht interessanter. Besser noch: Journalisten wollen immer mehr Frauen in den Medien haben! Du musst dich also nur trauen!

Wie findest du die richtigen Journalisten? Wenn du die Medien aufmerksam verfolgst – in der Zeitung steht der Name des Journalisten direkt neben dem Artikel. Bei TV-Sendungen steht der Name des Redakteurs in einer Einblendung zu Beginn des Beitrages oder zum Ende einer TV-Sendung im Abspann. Auch im Radio beginnt jeder Infoteil mit der Nennung des Radioredakteurs.

Ein kurzer Anruf bei der freundlichen Redaktionssekretärin und sie stellt dich durch oder gibt dir die Emailadresse! Das ist Teil ihres Jobs! Bekommst du jetzt kalte Füße, weil du keine Ausrede mehr hast?

Geistert jetzt in deinem Kopf herum: 

„Oh mein Gott, ich weiß doch gar nicht was ich sagen soll und was Journalisten brauchen“?
Journalisten bewegen vor allem die Menschen hinter dem Business. Genau das macht dich einzigartig! Sei also bereit nicht nur von deiner Expertise zu sprechen, sondern auch von dir!

  • Warum hast du dein Business gestartet?
  • Gab es Krisen, die du überwunden hast?
  • Was rennt deiner Meinung nach in deiner Branche schief?

Das ist der Mehrwert, den sich die Journalisten für ihre Leser wünschen! Deswegen kaufen Menschen eine Zeitung, oder schauen TV! Sie wollen einen Mehrwert!

Als nächsten Schritt brauchst du nur mehr dein Thema in einem kurzen und knackigen Email zu verpacken. Du musst dabei nicht deine ganze Geschichte erzählen, du musst dein Thema nur anreißen, sodass sich der Journalist auskennt und versteht was du anbietest.

Behalte bitte um Hinterkopf, dass Journalisten an die 200 Emails pro Tag bekommen. Sie scannen die Emails nur und lesen sie NICHT von oben bis unten durch. Die meisten Mails löschen sie ungelesen, weil sie sie inhaltlich nicht betreffen, weil es eine werbliche Presseaussendung ist, weil sie sich nicht die Zeit nehmen nach der Geschichte in einem langen Mail zu suchen.

Deswegen schreib es gleich zu Beginn klar und deutlich worum es geht und du als Interviewpartnerin gerne dein Wissen und deine Meinung teilst.

Mach es ihnen einfach! Dann rennst du offene Türen ein!

Wenn du es satt hast als Geheimtipp deiner Branche zu gelten und du endlich als Top­-Expertin wahrgenommen werden willst, dann empfehle ich dir mein kostenloses E-Book: „Mit 5 Schritten in die Medien“. Mit meiner Anleitung schaffst du deine PR auch ohne Agentur.

Hier kannst du dir das E-Book herunterladen!

EVA Primavesi

ist PR- und Mediencoach und Mama eines Buben.

Sie zeigt visionären Businessfrauen wie sie ihre Bekanntheit und ihr Renommee durch Pressearbeit steigern. Evas Arbeit ist darauf bedacht eine Win-Win-Situation mit Influencern und Medien herzustellen und so eine nachhaltige und langfristige PR-Strategie aufzubauen.

Sie weiß wie Journalisten ticken und was sie brauchen. Pressearbeit nach Evas System funktioniert ganz leicht und ohne viel Zeit- und Geldeinsatz. Ihren 15-jährigen PR-Erfahrungsschatz gibt Eva in ihren Coachings leidenschaftlich gerne weiter. Auch in ihrer kostenlosen Facebook-Gruppe „Journalisten neugierig machen“.

Webseite: www.evaprimavesi.com

 

weitere beiträge