ERFOLGREICH NETZWERKEN Teil 1

von | Jun 11, 2020 | Allgemein, Business Moms Blog

ERFOLGREICH NETZWERKEN Teil 1

von | Jun 11, 2020 | Allgemein, Business Moms Blog

Was mich am Netzwerken fasziniert und was erfolgreiches Netzwerken bedeutet, erfahrt ihr hier in meinem Blogbeitrag.

Was mich am Netzwerken fasziniert und was erfolgreiches Netzwerken bedeutet, erfahrt ihr hier in den kommenden ersten Blogbeiträgen von mir.

Ich möchte euch in einigen Blogartikeln die –für mich – wesentlichsten Tipps fürs Netzwerken teilen:

(sobald weitere Teile online sind, verlinke ich sie euch sehr gerne)

Meine Faszination vom Netzwerken:

Wie es so ist, wenn man ein Netzwerk gründet, muss man schon selbst auch eine Netzwerkerin aus Leidenschaft sein…. Früher hab ich mir – ehrlich gesagt – nicht so viele Gedanken darüber gemacht, sondern einfach getan und intuitiv gehandelt und wusste gar nicht, dass ich darin eigentlich ganz gut bin. Naja und dann startete ich das Projekt Business Moms Austria und ich machte mir automatisch und unweigerlich sehr viele Gedanken über Netzwerke und das Netzwerken an sich. Ich habe natürlich ausgiebig recherchiert und viel gelesen und festgestellt, dass ich einiges zum Thema Netzwerken bereits umsetze, ohne groß darüber nachzudenken und dann gab es da aber auch haufenweise Tipps, die ich selbst am Anfang meiner beruflichen Laufbahn zum Thema Netzwerken gut gebrauchen hätte können.

Ich denke, meine Faszination für Netzwerke und erfolgreiches Netzwerke ist ziemlich offensichtlich – ihr merkt es an meiner ständigen Arbeit für die Business Moms Austria. Nun möchte ich aber zu dir kommen: wie kannst du besser und erfolgreicher Netzwerken?

In den kommenden Artikeln werde ich dir einige Tipps und Tricks mitgeben, die dir das Netzwerken in Zukunft erleichtern werden. Heute bekommst du von mir schon einmal 3 Goldene Regeln mit an die Hand, die du zum ERFOLGREICHEN netzwerken brauchst:

  • GEBEN ist oberstes Gebot: Wer netzwerkt, um nur zu empfangen oder Forderungen an andere zu stellen also offensichtlich Verkaufen will, wird bald an seinen Grenzen stoßen. Netzwerken ist immer zu allererst ein GEBEN und erst viel später ein „ernten, nehmen oder empfangen“ ja vielleicht sogar ein „verkaufen!“
  • ZEIT – baue dir ein Netzwerk auf, lange bevor du es brauchst und es „belasten“ willst. Wenn du also der Vorstellung hinterherrennst, dass du von heute auf morgen ein tolles Netzwerk aufbauen kannst – dann – tut mir sehr leid – muss ich dich hier und heute enttäuschen. Das Thema „Netzwerken“ sollte zu einem Dauerprojekt von dir werden und dich ständig und überall hin begleiten! (Zeit bedeutet hier nicht, dass dich Netzwerken viel Zeit kostet – richtig gemacht, reichen täglich schon ein paar wenige Minuten dafür.)
  • LEIDENSCHAFT – wie überall und bei jedem Projekt, das du verfolgst, sollte Netzwerken zu deiner Leidenschaft werden. Es sollte dir Spaß machen, neue Leute kennen zu lernen, deine Kontakte zu unterstützen, ihnen deine Hilfe anzubieten und ihnen somit ein kleines Lächeln zu schenken.

Ich freue mich, wenn du dran bleibst und in den nächsten Tagen und Wochen alle weiteren Artikel zu diesem Thema verfolgst. Wenn du Lust hast, schau mal bei einem unserer neuen Reihe der Business Mom Network Quickies vorbei – hier kannst du unkompliziert deine Netzwerk-Erfahrungen erweitern.

Einen Hinweis hätte ich noch kurz für dich:
Für uns Mütter ist es besonders wichtig zweierlei Netzwerke aufzubauen: einerseits das berufliche (dies soll auch Thema der kommenden Artikel sein) und andererseits brauchen wir auch ein stabiles, privates Netzwerk.
Gerade in der Selbstständigkeit ist auch ein privates Netzwerk besonders wichtig. Damit alles so funktioniert, wie es funktionieren soll; damit du ausreichend Zeit für dein Business und deinen Erfolg hast, bedarf es oft einem sehr belastbaren Netzwerk. Spontanität und zeitliche Flexibilität deines Netzwerks sind oft gefragt, wenn zB Kinder krank werden, du aber dringende Termine wahrnehmen musst…. Auch hier kannst du die 3 Goldenen Regeln anwenden!

GEBEN – nicht nur nehmen…. Deine Eltern und Babysitter freuen sich über ein einfaches „Danke“ oder eine andere Geste der Dankbarkeit! Gib ihnen Wertschätzung in Worten und manchmal – wenns besonders dick kommt – auch in kleinen Geschenken wie Blumen oder Schokolade als Dankeschön! Ich wette, sie freuen sich riesig drüber!

ZEIT – als Beispiel: wenn du keine Verwandtschaft oder familiäre Unterstützung in der Nähe hast: gib dir Zeit die richtigen Betreuungspersonen/Babysitter für deine Kinder zu finden – nicht immer ist die erste Wahl die beste Wahl.

LEIDENSCHAFT: unterstütze auch du dein privates Netzwerk, wenn sie Hilfe brauchen und mach das mit Liebe & Leidenschaft – du wirst sehen, diese Leidenschaft kommt wie ein kleiner wertschätzender Boomerang zurück!

Du willst up-to-date bleiben und sofort informiert werden, wenn neue Blogartikel online sind?
Dann trage dich gerne in unserer Business Moms Newsletter ein!

Oder immer mal wieder nachschauen, ob diese Themen bereits online sind:

  1. Teil: Netzwerken für Anfänger
  2. Teil: ein Freebie mit den 5 ultimativen Tipps zum Netzwerken (entstanden gemeinsam mit Ruth Gabler-Schachermayr)
  3. Teil: die häufigsten Fehler beim Netzwerken
  4. Teil: Netzwerken mit Ziel und Strategie

 Du willst Teil der Business Moms werden? Dann folge unserer Profilen und/oder werde Mitglied im CLUB!

    herzlichst, eure

    ELISABETH MOLZBICHLER

    Mutter von 3 Kindern, Businesscoach und Gründerin der Business Moms Austria

    www.businessmoms.at

    weitere beiträge